Optische Messtechnik Messgerät

Optische Messtechnik

Die optische Messtechnik beschreibt Messverfahren und Messsysteme, welche mittels Licht Materialeigenschaften bestimmten oder direkt Lichtquellen charakterisieren. Optische Messverfahren sind üblicherweise schnell und zerstörungsfrei und zeichnen sich dadurch aus, dass die Proben oft direkt ohne Probenvorbereitung vermessen werden können. Optische Messungen werden sehr häufig zur Prozess- und Qualitätskontrolle als auch zur Oberflächeninspektion eingesetzt.

Hier kommen verschiedene Techniken zum Einsatz. Man kann eine Strahlung [z.B. die einer LED] direkt untersuchen oder eine Probe mit Licht beleuchten und die reflektierte oder transmittierte Strahlung auswerten und dadurch z.B. die Konzentrationen verschiedener Stoffe in einer Mischung bestimmen. Dabei können die Proben als Flüssigkeit, Feststoff oder gasförmig vorliegen.
Nachfolgend werden einige spezielle Bereiche der optischen Messtechnik näher beschrieben.

Spektrale Optische Messtechnik

Misst man über einen größeren Frequenzbereich erhält man ein Spektrum der Probe, d.h. die Lichtintensität wird hier z.B. über die Wellenlänge aufgetragen. Ein Spektrum enthält eine Fülle von Informationen, da die unterschiedlichen Molekülgruppen bei verschiedenen Spektralbereichen absorbieren. In diesem Fall spricht man dann auch von Spektroskopie, beziehungsweise von einem Spektrometer. Die Messsysteme werden untergliedert in UV, VIS, NIR, MIR Sensoren, je nach dem welcher Messbereich genutzt wird. Bei den Spektral-Sensoren [also der optischen Bank] arbeiten wir eng mit Zeiss und Avantes zusammen. tec5 bietet ein umfangreiches Produktportfolio im Bereich der spektralen optischen Messtechnik an, angefangen von OEM Komponenten über Standardsysteme bis hin zu kundenspezifischen Lösungen.

Optische Messtechnik Raman Optische Messtechnik Embedded

Optische Messtechnik Raman

Die Raman-Spektroskopie liefert ähnlich der IR-Spektroskopie Informationen über Schwingungs- und Rotationszustände von Molekülen und daher sehr detaillierte Aussagen über das Material selbst und dessen Zusammensetzung. Dabei sind die spektralen Informationen sehr komplementär zur NIR bzw. MIR Spektroskopie anzusehen. Raman eignet sich hierbei besonders für wässrige Lösungen, da sich Wasser nicht störend bemerkbar macht. Raman als Messmethode hat sich mittlerweile auch im Bereich der Prozessmesstechnik als wertvolles Analyse-Tool etabliert.

Optische Messtechnik Embedded

Im Rahmen der Industrieinitiative „Industrie 4.0“ wird u.a. diskutiert, wie man sich die Digitalisierung im Bereich der industriellen Produktion zu Nutze machen kann. Grundlage hierbei ist die intelligente Vernetzung von kompakten, autarken Messsystemen in der Anlage. Mittels Embedded Technologien lassen sich smarte Sensoren realisieren, welche die komplette Datenaufnahme und Auswertung integriert haben und durch eine geeignete Prozessschnittstelle in das Netzwerk eingebunden sind. Hierbei sind bei der Konzeptionierung solcher Embedded Systeme wichtige Aspekte zu beachten, wie IT-Sicherheit, Stabilität, Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit.

Mehr Informationen